Damen 30 schaffen Klassenerhalt in der Regionalliga

Die erfolgreichen Damen, obere Reihe: Katja Lutz, Stefanie Kiffmeier, Britta Kurreck-Hohaus, Sabrina Hiller
Untere Reihe: Linda Agazzi, Maike Sybrecht, Britta Heidemeyer

Von Hendrik Lange - 02.07.2016 - Die Regionalligadamen haben sich am letzten Spieltag mit einem 8:1-Auswärtssieg beim TC Weiden den Klassenerhalt in der Regionalliga gesichert.

Wieder einmal bewiesen die TC-Damen dabei in der entscheidenden Saisonphase starke Nerven, denn aufgrund der Punktgleichheit mit dem Ratinger TC GW war für den Klassenerhalt ein möglichst hoher Sieg beim TC Weiden nötig geworden. Bereits im Vorjahr hatten sich die Bockum-Hövelerinnen in einem knappen und dramatischen Endspiel gegen den Vfl Tennis Kamen den Westfalenmeistertitel erkämpft, und durften somit 2016 erstmals in der Regionalliga starten.

Gleich zu Beginn der Sommersaison stand allerdings eine 8:1-Niederlage beim späteren Gruppenersten TC Bredeney. Auch das zweite Saisonspiel gegen den Kahlenberger HTC ging noch mit 2:7 verloren, danach gelangen den Hammerinnen jedoch die ersten beiden Siege beim Ratinger TC GW (5:4), und gegen den TC Blau-Weiß Soest (6:3). Es folgte eine knappe 5:4-Niederlage bei Bayer Wuppertal.

Im vorletzten Saisonspiel gegen den Kölner HTC BW hätten die TC-Damen schon einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen können, zumal nach dem 3:3 in den Einzeln ein Sieg durchaus möglich schien. Die Kölnerinnen trumpften jedoch in den Doppeln stark auf, und konnten das Spiel am Ende mit 6:3 für sich entscheiden.

Am letzten Spieltag gipfelte der Kampf um den Klassenerhalt dann in ein Fernduell mit dem Ratinger TC GW. Beide Mannschaften hatten in der Tabelle 4:8 Punkte vorzuweisen, bei jeweils 21:33 Matchpunkten. Lediglich aufgrund der etwas schlechteren Satzausbeute lagen die TCBH-lerinnen auf dem drittletzten Tabellenplatz, der den Abstieg bedeutet hätte. Die Hammerinnen konnten bei dieser Ausgangssituation noch einmal alle Kräfte mobilisieren, und gewannen das Spiel beim TC Weiden mit 8:1. Da Ratingen zeitgleich nur 5:4 gegen den Kahlenberger HTC gewinnen konnte, retteten sich die TC-Damen am letzten Spieltag ihrer Debütsaison in der Regionalliga noch auf einen hervorragenden fünften Tabellenplatz, und dürfen somit im nächsten Jahr in der gleichen Klasse starten.