Damen 30 verlieren Auftaktbegegnung

01.05.2017 - Die Regionalligadamen haben ihr erstes Spiel der Sommersaison 2017 verloren. Auf heimischer Anlage unterlagen die Damen ihre Auftaktbegegnung gegen den SV Bayer Wuppertal mit 1:8.

Bereits in den Einzeln wurde deutlich, dass die Gegnerinnen aus Wuppertal schwer zu schlagen sein würden. Lediglich Sabrina Hiller, die bei dieser Begegnung an Nummer 1 spielte, konnte ihrer Gegnerin Ulrike Borchel einen Satz abnehmen. Nach 4:6, 6:2 ging es in den entscheidenden Match-Tie-Break, in dem sich Hiller allerdings mit 4:10 geschlagen geben musste. Die anderen Einzel gingen jeweils glatt in zwei Sätzen verloren. An Position 2 unterlag Maike Sybrecht Isabel Holzhauer mit 0:6, 3:6. Katja Lutz unterlag Daniela Graf mit 3:6, 0:6. Weiterhin spielten Britta Kurreck-Hohaus gegen Stefanie Weber 2:6, 3:6, Britta Heidemeyer gegen Melanie Muhsal 1:6, 2:6, sowie Claudia Reinländer gegen Janina Schlösser 1:6, 3:6.

Nach dem 0:6 aus den Einzeln ging es bei den anschließenden Doppeln also lediglich um Ergebniskorrektur. Tatsächlich gelang dem zweiten Doppel Hiller/Reinländer der Ehrenpunkt, die beiden Bockum-Hövelerinnen gewannen gegen Holzhauer/Muhsal mit 6:3, 6:2. Geschlagen geben musste sich dagegen das topgesetzte Doppel Lutz/Kurreck-Hohaus, die gegen Borchel/Weber mit 3:6, 0:6 verloren. An Position 3 verloren Heidemeyer/Stefanie Kiffmeier gegen Graf/Christina Klotz mit 0:6, 3:6.

Am nächsten Samstag, 06.05., müssen die TC-Damen auswärts beim Rochusclub Düsseldorf antreten.

Für Eindrücke vom Spieltag auf "Weiterlesen" klicken.

Weiterlesen: Damen 30 verlieren Auftaktbegegnung

Saisonauftakt der Regionalliga-Damen

26.04.2017 - Unsere Damen-30 Regionalligamannschaft startet am kommenden Montag, 01.05., in die Sommersaison. Auf eigener Anlage erwarten die TC-Damen die Gegnerinnen vom SV Bayer Wuppertal.

Zu den Heimspielen unserer Damen 30 laden wir alle Tennisfans aus Hamm und Umgebung sehr herzlich ein, auf unserer Anlage Spitzentennis mitzuerleben.

In der Tennis-Regionalliga West sehen sich die Damen gegen starke Gegnerschaft wie den Rochusclub Düsseldorf in einer Außenseiterrolle. Das erklärte Saisonziel ist daher der Klassenerhalt. Dass die TC-Damen mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Nervenstärke auch hohe Ziele erreichen können, haben sie in den vergangenen beiden Spielzeiten bereits unter Beweis gestellt. 2015 wurde die Mannschaft zunächst ungeschlagen Erste in der Westfalenliga, und erkämpfte sich anschließend in einem dramatischen Saisonfinale den Westfalenmeistertitel, und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga. Dort angekommen, lieferten die TC-Damen im Vorjahr eine äußerst respektable Debütsaison in der höheren Spielklasse, und sicherten sich mit insgesamt drei Siegen den Klassenerhalt.

Dieser dürfte in diesem Jahr in einer starken Gruppe wieder eine Herausforderung werden. Die Chance dazu bietet sich allemal, zumal die Mannschaft ihren Kader um starke Spielerinnen erweitert hat. Wieder dabei ist Linda Agazzi, die bereits im Vorjahr als topgesetzte Spielerin verpflichtet werden konnte. In dieser Saison ergänzen weiterhin Alexandra Thon und Claudia Reinländer den Kader der etablierten Spielerinnen um Sabrina Hiller, Maike Sybrecht, Katja Lutz, Mannschaftsführerin Britta Kurreck-Hohaus, Britta Heidemeyer und Stefanie Kiffmeier.

Austragungsort der Heimspiele ist unsere Anlage am Waterkamp 17 in Bockum-Hövel. Das Auftaktspiel gegen Wuppertal am 01.05. startet um 11:00 Uhr. Das darauffolgende Heimspiel ist am 13.05. gegen den TC Bredeney (ab 13:00 Uhr). Am 24.06. empfangen unsere Damen zum Saisonabschluss den TC Rheinstadion, Spielbeginn ist ebenfalls um 13:00 Uhr. Auswärts müssen die Bockum-Hövelerinnen am 06.05. in Düsseldorf, am 20.05. beim Ratinger TC, und am 27.05. beim TV RW Höxter antreten. Bei schlechtem Wetter ist eine kurzfristige Spielverlegung in die Halle möglich. Weitere Informationen zu den Spielen, sowie eventuellen Orts- oder Terminänderungen geben wir auf dieser Homepage bekannt.

Alle Spieltermine in der Übersicht:

  • 01.05., 11:00 Uhr, TC Bockum-Hövel - SV Bayer Wuppertal
  • 06.05., 13:00 Uhr, Rochusclub Düsseldorf - TC Bockum-Hövel
  • 13.05., 13:00 Uhr, TC Bockum-Hövel - TC Bredeney
  • 20.05., 13:00 Uhr, Ratinger TC GW - TC Bockum-Hövel
  • 27.05., 13:00 Uhr, TV RW Höxter - TC Bockum-Hövel
  • 24.06., 13:00 Uhr, TC Bockum-Hövel - TC Rheinstadion

Damen 30 schaffen Klassenerhalt in der Regionalliga

Die erfolgreichen Damen, obere Reihe: Katja Lutz, Stefanie Kiffmeier, Britta Kurreck-Hohaus, Sabrina Hiller
Untere Reihe: Linda Agazzi, Maike Sybrecht, Britta Heidemeyer

Von Hendrik Lange - 02.07.2016 - Die Regionalligadamen haben sich am letzten Spieltag mit einem 8:1-Auswärtssieg beim TC Weiden den Klassenerhalt in der Regionalliga gesichert.

Wieder einmal bewiesen die TC-Damen dabei in der entscheidenden Saisonphase starke Nerven, denn aufgrund der Punktgleichheit mit dem Ratinger TC GW war für den Klassenerhalt ein möglichst hoher Sieg beim TC Weiden nötig geworden. Bereits im Vorjahr hatten sich die Bockum-Hövelerinnen in einem knappen und dramatischen Endspiel gegen den Vfl Tennis Kamen den Westfalenmeistertitel erkämpft, und durften somit 2016 erstmals in der Regionalliga starten.

Gleich zu Beginn der Sommersaison stand allerdings eine 8:1-Niederlage beim späteren Gruppenersten TC Bredeney. Auch das zweite Saisonspiel gegen den Kahlenberger HTC ging noch mit 2:7 verloren, danach gelangen den Hammerinnen jedoch die ersten beiden Siege beim Ratinger TC GW (5:4), und gegen den TC Blau-Weiß Soest (6:3). Es folgte eine knappe 5:4-Niederlage bei Bayer Wuppertal.

Im vorletzten Saisonspiel gegen den Kölner HTC BW hätten die TC-Damen schon einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen können, zumal nach dem 3:3 in den Einzeln ein Sieg durchaus möglich schien. Die Kölnerinnen trumpften jedoch in den Doppeln stark auf, und konnten das Spiel am Ende mit 6:3 für sich entscheiden.

Am letzten Spieltag gipfelte der Kampf um den Klassenerhalt dann in ein Fernduell mit dem Ratinger TC GW. Beide Mannschaften hatten in der Tabelle 4:8 Punkte vorzuweisen, bei jeweils 21:33 Matchpunkten. Lediglich aufgrund der etwas schlechteren Satzausbeute lagen die TCBH-lerinnen auf dem drittletzten Tabellenplatz, der den Abstieg bedeutet hätte. Die Hammerinnen konnten bei dieser Ausgangssituation noch einmal alle Kräfte mobilisieren, und gewannen das Spiel beim TC Weiden mit 8:1. Da Ratingen zeitgleich nur 5:4 gegen den Kahlenberger HTC gewinnen konnte, retteten sich die TC-Damen am letzten Spieltag ihrer Debütsaison in der Regionalliga noch auf einen hervorragenden fünften Tabellenplatz, und dürfen somit im nächsten Jahr in der gleichen Klasse starten.

Letztes Heimspiel der Damen 30

22.06.2016 - Am kommenden Samstag, 25.06.2016, erwartet die Regionalligamannschaft der Damen 30 auf unserer Anlage die Mannschaft des Kölner HTC BW zum letzten Heimspiel in dieser Saison.

Nach Siegen gegen den Ratinger TC GW (5:4) und den TC BW Soest (6:3) und Niederlagen gegen TC Bredeney (1:8), den Kahlenberger HTC (2:7) und SV Bayer Wuppertal (4:5) hoffen die Damen auf einen Heimsieg, um den derzeit 6. Tabellenplatz zu verbessern.

Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.

Das letzte Spiel findet dann am auswärts am 2.7. beim TC Weiden statt.

Damen 30 erkämpfen Aufstieg in die Regionalliga

Die Damen 30 haben den Aufstieg in die Regionalliga geschafft! Der umkämpfte 5:4-Sieg im Endspiel gegen den VfL Tennis Kamen bedeutete zudem den Westfalenmeistertitel!

In der Gruppenphase zu Beginn der Saison hatten die TC-Damen zuvor mit Siegen gegen TK Post-SV Bielefeld (8:1), Oelder TC BW (8:1), TC Grün-Weiß Hiddesen (6:3), TV Eiserfeld 74 (5:4) und den TC Rot-Weiß Bochum-Werne (6:3) ungeschlagen der ersten Platz in der Westfalenliga erreicht.

Das Endrundenspiel gegen Kamen hatte wegen des Dauerregens am Sonntag in die Halle verlegt werden müssen. Dort erkämpfte sich die TC-Damen - die nach eigener Einschätzung als leichter Underdog in die Partie gegangen waren - zunächst ein 3:3 nach den Einzeln. Dabei entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, bei der drei der sechs Einzel erst im entscheidenden Match-Tie-Break entschieden wurden. Die Punkte für den TC errangen Sabrina Hiller, Maike Sybrecht und Mannschaftsführerin Britta Kurreck-Hohaus, wogegen Britta Heidemeyer, Stefanie Kiffmeier und Andrea Sadowsky sich ihren Gegnerinnen knapp geschlagen geben mussten.

Von den ersten beiden Doppeln konnten beide Mannschaften zunächst jeweils eines für sich entscheiden, so dass sich das letzte Doppel zu einem echten Showdown entwickelte. In diesem behielten Britta Heidemeyer und Stefanie Kiffmeier jedoch die Nerven und verwandelten den entscheiden und erlösenden Matchball schließlich zum 7:5, 7:5-Endstand.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!