Klassenerhalt vorzeitig gesichert

Durch einen -letztendlich- nie gefährdeten 6:3 Sieg gegen den TC Holzwickede konnte sich die 2 Herren30-Mannschaft bereits am vorletzten Spieltag den Platz in der Kreisliga sichern. Bei Siegen von Jürgen Schuster und Kay Hubertus Peter und einer unnötigen Niederlage von Frank Michaeli stand es nach der ersten Runde 2:1 für die heimische Mannschaft. Es folgten zwei weitere Siege, wobei vor allem Dennis Schenzel eine bärenstarke Leistung gegen den Spitzenspieler aus Holzwickede zeigte. Klaus Roloff schaffte es trotz gewonnenem ersten Satz nicht bereits nach den Einzeln alles klar zu machen, so dass mit 4:2 in die abschließenden Doppel gegangen wurde. Kay-Hubertus Peter und Thomas Jäggle war es dann vorbehalten den 5 Punkt zu erzielen, den 6 Punkt steuerten Frank Michaeli und Klaus Roloff nach ansprechender Leistung durch einen Sieg im Match-Tiebreak bei. Am 1.06. geht es dann gegen den Spitzenreiter und Aufstiegsfavouriten "Warriors" Deiringsen. Klaus Roloff sieht seine Mannschaft hier allerdings auch nicht chancenlos.

Vom Wind beflügelt

Beflügelt von Windstärke 6 konnte die 2. Herren 30-Mannschaft am 3. Spieltag den ersten Sieg feiern. Die Mannschaft des ASV Hamm wurde deutlich mit 8:1 bezwungen, lediglich ein Einzel wurde unglücklich im Match-Tiebbreak abgegeben. Das Punkteverhältnis von 104:31 zeigt insgesamt die deutliche Überlegenheit der zweiten Mannschaft, in der Nils Schulte nach jahrelanger Abstinenz im Einzel ein gelungenes Comeback feiern konnte. Am 25.05. begrüßt die Mannschaft den TC Holzwickede auf der heimischen Anlage am Waterkamp und hofft auf den zweiten Saisonsieg um so schon frühzeitig den Klassenerhalt sichern zu können.

Deutliche Niederlage bei arktischen Temperaturen

Am 2 Spieltag setzte es beim RW Vellern eine deftige und bei gefühlten 5 Grad Celsius 1:8 Niederlage. Lediglich Kay-Hubertus Peter konnte sein Einzel im Match-Tebreak gewinnen. Frank Michaeli und Jörg Hartung mussten sich dagegen knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben, während die anderen Einzel deutlich verloren wurden. Bei 1:5 nach den Einzeln konnten auch die

3 bedeutungslosen Doppel nicht erfolgreich gestaltet werden. Am nächsten Sonntag steht die Mannschaft daher gegen den ASV Hamm im ersten Heimspiel der Saison schon gehörig unter Druck, ein Sieg ist hier Pflicht!

Unglückliche Niederlage am Tag der Arbeit

Das auf den 1. Mai vorgezogene Spiel beim TUS 1859 Hamm endete mit einer unglücklichen 4:5 Niederlage. Bei Siegen von Dennis Schenzel und Thomas Jäggle und 4 Niederlagen stand es nach den Einzeln 2:4. Durch eine gute taktische Doppelaufstellung konnten zwar 2 Doppel gewonnen werden, letztendlich wurde das entscheidende Doppel von Thomas Jäggle und Klaus Roloff allerdings verloren.