Herren 30 2 - Abenteuer Bezirksliga endet mit Bruchlandung

Von Klaus Roloff - Der Start in die neue Saison endete für die Herren 30 II mit einer deutlichen Niederlage - 1:8 gegen den TC Kamen-Methler II. Trotz Verstärkungen aus der ersten Mannschaft stand es bereits nach den Einzeln 0:6. Lediglich Marcel Baumgärtel und Thomas Jäggle, der sogar einen Matchball hatte, konnten ihre Spiele offen gestalten und unterlagen in 3 Sätzen. In den abschließenden Doppeln konnten Thomas Jäggle und Björn Seithe zumindest noch einen Ehrenpunkt erreichen. Aufgrund des außerordentlichen Verletzungspechs im Herren 30er-Bereich musste leider das kommende Spiel beim Hertener TC abgesagt werden. Die Hoffnungen liegen jetzt auf einer baldige Gesundung der Akteure, um am 22.05.2016 beim TC Holzwickede auf Punktejagd gehen zu können.

Herren 30 2 schaffen Aufstieg in die Bezirksliga

Durch einen 6:3 Sieg im vorgezogenen Spiel beim TC Unna 02 GW konnte sich die Herren 30 2 bereits vorzeitig den erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga sichern!

Nach der ersten Runde führte die Mannschaft aus Bockum-Hövel 2:1 bei Siegen von Dennis Schenzel und Jürgen Schuster bei einer Niederlage im Match-Tiebreak von Klaus Roloff. Auf Grund der widrigen Wetterverhältnisse mussten die Spiel mehrfach unterbrochen werden. In der zweiten Runde musste Spitzenspieler Thomas Jäggle nach langer Zeit eine Niederlage einstecken, während Frank Michaeli knapp und Kay-Hubertus Peter deutlich gewannen. Durch 2 Doppelsiege konnte dann bei strahlendem Sonnenschein der 6:3-Sieg und damit der Aufstieg perfekt gemacht werden. Das erste Aufstiegsbier wurde direkt auf dem Platz getrunken.

Nur einen Tag später stand das letzte Spiel der Saison gegen den TC BW Ahlen an. Grundsätzlich fehlende Einstellung, müde Knochen und teilweise auch gute Gegner haben am Ende zu einer unnötigen 4:5 Niederlage beigetragen. Einzig erwähnenswert ist der erste Saisonsieg von Mannschaftkapitän Klaus Roloff nach 5 abgewerten Matchbällen im Macht-Tiebreak.

Der Aufstieg wird nun im Augsut noch gebührend gefeiert, bevor sich dann die Saisonplanung für das "Abenteuer" Bezirksliga ankündigt. 

 

Weiter ungeschlagen

Auch am zweiten Spieltag konnte ein letztlich nie gefährdeter 6:3 gefeiert werden. In der Vorsaison noch mit 1:8 bei RW Vellern untergegangen konnte in dieser Saison die Revanche perfekt gemacht werden. Nach der ersten Runde stand es 2:1 für den heimischen TC, wobei Dennis Schenzel und Jürgen Schuster klar gewannen. Jörg Pichler an Position 6 mußte sich nach jahrzehntelanger Wettkampfpause leider in 2 Sätzen geschlagen geben. In der zweiten Runde kam es im Spitzenspiel zu einer nur im ersten Satz spannenden Partie. Thomas Jäggle setze sich nach guter Leistung durch. Den zweiten Punkt der Runde steuerte Kay-Hubertus Peter bei, der seinen Gegner in zwei Sätzen besiegte. Frank Michaeli besiegte sich selbst und so ging es mit 4:2 in die Doppel, von denen 2 souverän gewonnen wurden.

Der nächste Spieltag ist frei und so kann sich die Herren 30 II die Ergebnisse der Konkurrenten von der Tabellenspitze aus ganz entspannt anschauen. Am 31.05. geht es dann im zweiten Heimspiel der Saison gegen BW Ahlen um einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg.

Erfolgreicher Saisonstart für Herren 30 2

Durch einen 6:3-Erfolg beim Huckarder TC III konnte die 2. Herren 30 - Mannschaft einen erfolgreichen Saisonstart in der Kreisliga verzeichnen. Nach zwei klaren Niederlagen von Jürgen Schuster und Jörg Hartung konnte der 0:2-Rückstand gedreht werden. Deutliche Zweisatzsiege von Dennis Schenzel und Frank Michaeli und zwei Matchtiebreakerfolge von Thomas Jäggle (nach 0:5 Rückstand!) und Kay-Hubertus Peter brachten die 4:2-Führung vor den Doppeln. Ein klarer Erfolg von Doppel 3 Schenzel/ Hartung brachte schnell den erhofften fünften Punkt. Für den Schlusspunkt sorgte Doppel 2 Michaeli/ Schuster mit einem 10:4 im Matchtiebreak. 

Unnötige 3:6 Niederlage gegen den Aufsteiger

Am letzten Spieltag kam es gegen den Aufsteiger TV Deiringsen zu einer unnötigen 3:6 Niederlage. Die ersten 4 Einzel gingen direkt an die Gäste, wobei sich Jörg Hartung nach 6:0 gewonnenem ersten Satz  im Match-Tiebreak unglückllich geschlagen geben musste. Während Dennis Schenzel nach dam Galauftrit am vorletzten Spieltag eine unterirdische Leistung zeigte, spielte Frank Michaeli trotz deutlicher Niederlage auf hohem Niveau. Jürgen Schuster konnte den ersten Satz noch offen gestalten, hatte dann aber im zweiten Satz mit 0:6 deutlich das Nachsehen. Die letzen beiden Einzel gingen dann an den TC; Kay-Hubertus Peter schlug seinen Gegner humorlos 6:2 und 6:4, Thomas Jäggle setzte sowohl seine spielerische Klasse, als auch seine mentale Stärke ein und gewann 6:0, 6:7, 10:7. Da der Gegner nur 2 Doppel stellen konnte flammte kurzzeitig noch Hoffnung auf. Auf Grund der Doppelstärke des Gastes war die Heimmannschaft letztendlich aber doch -in Bezug auf den Gesamtsieg- chancenlos!

Mit dem vierten Platz in der Endabrechnung ist Mannschaftskapitän Klaus Roloff insgesamt zufrieden, die Ziele für die nächste Saison werden dann in Abhängigkeit der Mannschaftszusammensetzung in der Winterpause formuliert.

Bis dahin hofft der Kapitän auf weiterhin gute Trainingsbeteiligung.