Saisonabschluss der Damen 30

24.06.2017 - Unsere Damen-30 Regionalligamannschaft hat leider auch ihr letztes Spiel der Sommersaison 2017 verloren. 0:9 hieß es am Ende gegen den TC Rheinstadion. Somit verbleiben die TC-Damen auf dem letzten Tabellenplatz, der zudem den Abstieg bedeutet.

Auf unserer Anlage standen die Damen gegen den aktuellen Tabellendritten der Regionalliga West von Anfang an auf verlorenem Posten. Lediglich Britta Heidemeyer an Position 5 gelang es, ihr Spiel gegen Simone Pesch ausgeglichen zu gestalten. Nach 6:4, 5:7 fiel die Entscheidung im Match-Tie-Break, den Heidemeyer allerdings knapp mit 9:11 verlor. Die anderen Einzel gingen jeweils glatt in zwei Sätzen verloren. An Position 1 spielte Sabrina Hiller gegen Kirsten Jörn 3:6, 2:6. Maike Sybrecht unterlag Silke Richard mit 2:6, 0:6. Ebenfalls ohne Chance war Katja Lutz beim 1:6, 0:6 gegen Susanne Wischmann. Weiterhin verlor Britta Kurreck-Hohaus gegen Anja Böhner 3:6, 0:6, sowie Claudia Reinländer gegen Egle Jurkeviciene 6:7, 0:6. Die Doppel sind nicht mehr ausgespielt worden.

Obgleich der Abstieg bereits vor dem Spiel gegen den TC Rheinstadion feststand, hätten unsere Damen zum Saisonabschluss gern noch ein Ausrufezeichen gesetzt und den Ehrenpunkt eingefahren - das hat leider nicht geklappt. Somit endet eine schwierige Saison, in der man teilweise etwas das Glück vermisste wie bei der kanppen 4:5-Niederlage in Höxter, man in anderen Spielen aber die Klasse der Konkurrenz schlichtweg anerkennen musste. Wie auch immer - Der TC bedankt sich für eine tolle Saison mit hochklassigen Spielen! Kopf hoch - Lebbe geht weiter.

Damen 30 - Unglückliche Niederlage gegen Höxter

27.05.2017 - Unsere Damen-30 Regionalligamannschaft hat ihr vorletztes Gruppenspiel beim TV Rot-Weiß Höxter knapp mit 4:5 verloren. Durch die unglückliche Niederlage wurde somit leider auch die letzte verbliebene Chance auf einen Verbleib in der Liga verspielt.

Nach vier zum Teil recht deutlichen Niederlagen in der in diesem Jahr äußerst stark besetzten Regionalliga West wäre gegen Höxter mit etwas Glück durchaus mehr drin gewesen. Sabrina Hiller an Position 1 bekam ihr Einzel kampflos zugesprochen, nachdem ihre Gegnerin Christine Menz krankheitsbedingt abgesagt hatte. Einen weiteren Einzelpunkt steuerte Claudia Reinländer an Position 6 bei, die ihre Gegnerin Pamela Meinert-Abel deutlich mit 6:0, 6:2 bezwingen konnte.

Geschlagen geben musste sich dagegen Maike Sybrecht, die an Position zwei mit 1:6, 2:6 gegen Claudia Gronemeyer verlor. Ebenfalls wenig ausrichten konnte Katja Lutz, die beim 2:6, 2:6 gegen Lisa Langer ohne echte Chance blieb. Weiterhin verlor Britta Heidemeyer gegen Maike Stein mit 1:6, 3:6. Das Zünglein an der Waage war diesmal das Duell an Position 5, das Stefanie Kiffmeier gegen Eva-Maria Zürker ausfocht. Kiffmeier hatte den ersten Satz mit 6:1 für sich entschieden, musste dann aber den zweiten Satz mit 5:7 ihrer Gegnerin überlassen. Den anschließenden Match-Tie-Break verlor Kiffmeier dann unglücklich mit 8:10.

Nach dem 2:4-Zwischenstand hätten unsere TC-Damen demnach alle drei Doppel gewinnen müssen, um das Blatt noch zu ihren Gunsten zu drehen. Generell ein schwieriges Unterfangen - und am Ende reichte es denn auch nicht. Zwar gewannen Reinländer/Sybrecht gegen Langer/Zürker mit 6:4, 5:7, 10:7, sowie Heidemeyer/Kiffmeyer gegen Meinert-Abel/Tanja Schulz mit 6:1, 6:2. Im ersten Doppel verloren Hiller/Lutz dann jedoch gegen die stark aufspielenden Gronemeyer/Stein mit 2:6, 1:6.

Somit verbleibt den Damen 30 nur noch das letzte Saisonspiel am 24.06. gegen den TC Rheinstadion, bei dem es aber wie angesprochen nur noch um einen Ehrenpunkt geht.

Damen 30 ohne Chance gegen Ratingen

20.05.2017 - Unsere Regionalligadamen waren am vergangenen Sonntag bei Grün-Weiß Ratingen zu Gast. Leider mussten die TC-Damen mit dem 1:8 beim aktuellen Tabellenzweiten der Regionalliga West im vierten Spiel bereits die vierte Saisonniederlage hinnehmen.

Den einzigen Zähler steuerte wie in der Vorwoche erneut die an Position 6 startende Claudia Reinländer bei, die Katrin Eppinger deutlich mit 6:2, 6:1 besiegen konnte. Die anderen Einzel gingen allesamt deutlich an Ratingen. An Position 1 musste Sabrina Hiller ihrer Gegnerin Elise Tamaela zum 6:1, 6:1-Sieg gratulieren. Meike Sybrecht, die in der Vorwoche ihr Einzel noch verletzungsbedingt kampflos hatte abgeben müssen, war gegen Michaela Rütten ebenfalls chancenlos; 2:6, 0:6 hieß es am Ende aus Sicht der Hammerin. Weiterhin spielten Katja Lutz gegen Sandra Spadzinski 0:6, 0:6, Britta Kurreck-Hohaus gegen Angela Eberlein 1:6, 1:6, sowie Stefanie Kiffmeier gegen Judith Steinbrink 1:6, 1:6.

Von den drei Doppeln sind lediglich die Positionen 2 und 3 ausgespielt worden. Hier unterlagen Sybrecht/Kurreck-Hohaus ihren Gegnerinnen Rütten/Steinbrink mit 6:7, 2:6, sowie Lutz/Reinländer Eberlein/Annika Naß mit 6:7, 3:6.

Somit verbleiben den TC-Damen nur noch zwei Spieltage, um den Klassenerhalt in der Liga noch zu retten. Das nächste Spiel ist am kommenden Samstag, 27.05., auswärts gegen die ebenfalls noch sieglosen Damen des TV Rot-Weiß Höxter.

Damen 30 - 1:8 gegen Bredeney

13.05.2016 - Unsere Damen-30 Regionalligamannschaft hatte am vergangenen Samstag auf eigener Anlage den TC Bredeney zu Gast. 1:8 hieß es leider am Ende aus unserer Sicht.

Die deutliche Niederlage resultierte unter anderem aus dem Verletzungspech der Damen 30, die auf die an Position 2 gesetzte Maike Sybrecht verzichten mussten. Ebenso musste Stefanie Kiffmeier verletzungsbedingt noch auf ihr Einzel verzichten. Der TC Bredeney degegen konnte auf den Positionen 1 bis 5 in Bestbesetzung antreten. Den Ehrenpunkt für uns holte an Position 6 Claudia Reinländer, die beim 6:0, 6:0 gegen Sandra Bindschus keine Probleme hatte. Die anderen Einzel gingen allesamt recht deutlich an Bredeney. Sabrina Hiller musste an Position 1 Andreaa Ehritt-Vanc nach 1:6, 2:6 zum Sieg gratulieren. Maike Sybrecht an Position 2 musste ihr Einzel wie berichtet verletzungsbedingt kampflos abgeben. An den weiteren Positionen spielten Katja Lutz gegen Caroline Maes 1:6, 1:6, Britta-Kurreck Hohaus gegen Natalie Stein 5:7, 0:6, sowie Britta Heidemeyer gegen Esther Rekasch 3:6, 1:6.

In den für den Spielausgang bedeutungslos gewordenen Doppeln spielten Lutz/Kurreck-Hohaus gegen Ehritt-Vanc/Maes 0:6, 1:6, sowie Hiller/Reinländer gegen Stein/Claudia Kardys 1:6, 1:6. Das dritte Doppel ist nicht mehr ausgespielt worden.

In der wie erwartet schwierigen Gruppe müssen die TC-Damen somit bereits die dritte Saisonniederlage verbuchen. Auch die nächsten Spiele werden vermutlich nicht einfacher. Am kommenden Samstag, 20.5., treten die Damen 30 zum Auswärtsspiel beim TC Ratingen GW an.

Damen 30 verlieren in Düsseldorf

06.05.2017 - Unsere Regionalligadamen haben leider auch ihr zweites Saisonspiel verloren. 0:9 hieß es am Ende aus unserer Sicht beim Auswärtsspiel gegen die favorisierten Gegnerinnen vom Rochusclub Düsseldorf.

Lediglich die auf den Positionen 5 und 6 gelisteten Stefanie Kiffmeier und Claudia Reinländer konnten ihre Einzelgegnerinnen in einen Entscheidungssatz zwingen. Kiffmeier war es gelungen, die ersten beiden Sätze gegen Stephanie Voßgätter mit 3:6, 6:3 aus ihrer Sicht ausgeglichen zu gestalten, verlor den anschließenden Match-Tie-Break allerdings mit 7:10. Claudia Reinländer hatte den ersten Satz noch mit 6:3 gegen Cornelia Lassonczyk gewonnen, danach kam die Düsseldorferin allerdings besser ins Spiel, und gewann die beiden folgenden Sätze mit 6:2, 10:6. Die anderen Einzel gingen jeweils glatt in zwei Sätzen an Düsseldorf. An Position 1 verlor Sabrina Hiller gegen Alice Tesan mit 1:6, 6:7. Weiterhin spielten Katja Lutz gegen Mirja Wagner 0:6, 1:6, Britta Kurreck-Hohaus gegen Ruth Braukmann 3:6, 2:6, sowie Britta Heidemeyer gegen Ninja Pfützenreuter 4:6, 2:6. Nach dem 0:6 aus den Einzeln sind die Doppel nicht mehr ausgespielt worden.

Das nächste Spiel findet wieder auf unserer Anlage statt. Am nächsten Samstag, 13.5., erwarten die TC-Damen den aktuellen Tabellenführer TC Bredeney. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.

Wie immer laden wir alle Mitglieder und Nichtmitglieder ein zum Anfeuern und Daumendrücken!